Unsere Pflegestellen ...

 

Mit den Pflegestellen bieten wir ein Übergangszuhause für Katzen an, die gefunden, abgegeben oder eingefangen wurden und die keinen Besitzer haben oder vom bisherigen Besitzer nicht mehr versorgt werden können. 

  

Pflegestelle zu sein ist je nach aufgenommener Katze mit viel Aufwand verbunden, viele Katzen sind erst mal scheu und müssen wieder zur Ruhe kommen, müssen zum Tierarzt zum Kastrieren und Kennzeichnen gebracht werden und müssen auch (wieder) Vertrauen zu Menschen aufbauen.

 

Vor allem im Frühling kommen viele Jungtiere, die von der Mutterkatze nicht mehr versorgt werden – diese müssen oft alle paar Stunden per Hand und mit Flasche gefüttert werden. Erst wenn die Kitten etwa 10–12 Wochen alt sind, können sie in ein neues Zuhause vermittelt werden. 

 

Es gibt aber auch erwachsene Katzen die unser Verein aufnimmt. Entweder aus Notlagen der Halter oder weil diese ausgesetzt wurden. Auch diese Katzen werden auf den Pflegestellen versorgt und weitervermittelt.

 

Für uns besonders schwierige Fälle sind Katzen die wir an Orten einfangen an die sie nicht zurück können (z.B. Baustellen, Autobahnparkplätze oder Mülldeponien), die Menschen aber nicht so zugeneigt sind, das sie gleich als »Schmusekatzen« mit engem Kontakt zu Menschen vermittelt werden können. Auch diese Katzen nehmen wir vorübergehend auf, denn auch sie haben es verdient einen Platz zu finden, an dem sie gut versorgt werden. Zum Glück gibt es immer wieder Menschen (Landwirte, Reiterhöfe etc.) oder auch einfach Menschen mit viel Geduld, die ein Herz für Katzen haben und sie bei sich aufnehmen.

 

Für ältere und/oder kranke Katzen suchen wir auch immer wieder Dauerpflegestellen damit sie ihre letzten Jahre gut versorgt verbringen können. 

 

Die Futter- und Tierarztkosten unserer Pflegestellen werden vom Verein getragen.

 

Sie möchten unsere Pflegestellen durch eine Spende unterstützen, dann informieren Sie sich unter »Helfen«. Ganz einfach geht es auch über PayPal, Visa, ... mit dem Spenden-Button unten rechts.

 

Sie können sich vorstellen als Pflegestelle Katzen vorübergehend bis zu deren endgültiger Vermittlung aufzunehmen. Dann informieren Sie sich unter »Pflegestelle werden« ...

 

 

 

 

 


Eine der Pflegestellen mit Aussengehege und vielen Möglichkeiten zum in der Sonne liegen oder auch Verkriechen – drinnen und draussen ...



Seit 29. November 2017 gibt es für Wiesbaden und AKK eine Katzenschutzverordnung, die besagt, dass Freigängerkatzen ab 5 Monaten kastriert, gekennzeichnet und registriert sein müssen.

Unser Verein ist Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Träger des Hessischen Tierschutzpreises.

Wir freuen uns über Spenden per PayPal, Debit und Kreditkarte.