Jahreshauptversammlung am 21.3.2022

 

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde turnusmäßig der Vorstand neu gewählt. Da Frau Marlies Weber als 1. Vorsitzende nicht mehr zur Verfügung stand, musste diese Aufgabe neu besetzt werden. Susanne Tobin, die von Frau Weber für das Amt vorgeschlagen wurde, wurde einstimmig gewählt und freut sich auf die neue Aufgabe. Edda Ott wurde als 2. Vorstand wieder gewählt, genauso wie Gudrun Sonntag als Kassiererin, beide ebenfalls ohne Gegenstimmen. Auch unsere bisherigen Kassenprüferinnen, Frau Müller und Frau Bosse, haben ihre Ämter niedergelegt. Ersatz konnte hier gefunden werden mit Frau Kesselring und Frau Heintz.

 

Wir danken Frau Weber, Frau Müller und Frau Bosse herzlich für die geleistete Arbeit.

 

Bedingt durch den Vorstandswechsel lautet die neue Adresse der Geschäftsstelle: Arbeitsgruppe VKN e.V., Klagenfurter Ring 2, 65187 Wiesbaden.


Förderung durch Stiftung Hessischer Tierschutz

 

Auch für das Jahr 2021 konnten wir, wie im Vorjahr, eine Förderung von der Stiftung Hessischer Tierschutz beantragen. Es gab im vergangenen Jahr sogar höhere Zuschüsse zu Tierarzt- und Futterkosten, so dass wir insgesamt eine Förderung von etwas über 15.000 € bekommen haben. Daher an dieser Stelle ein großes Dankeschön, nicht nur für die Förderung an sich, sondern auch für die Kompetenz und Geduld unserer Ansprechpartnerin, Geschäftsführerin Bettina Haubitz.

 

Die Stiftung Hessischer Tierschutz hat in 2021 mit Fördergeldern in einer Gesamthöhe von über 200.000 € insgesamt 24 Hessische Vereine und Einrichtungen unterstützt. Seit der Gründung 2015 wurden über 40 verschiedene Einrichtungen unterstützt, davon natürlich auch einige mehrfach, wie der VKN.

 

Vielen Dank an die Stiftung Hessischer Tierschutz.

Toll, dass es diese Stiftung gibt!

 

Bei Interesse für die Stiftung Hessischer Tierschutz finden Sie hier weitere Informationen: https://umwelt.hessen.de/tierschutz-und-tierseuchen/tierschutz/stiftung-hessischer-tierschutz



Unsere Tierschutzarbeit 2021

 

Liebe Katzenfreundinnen und Katzenfreunde,

 

auch das Jahr 2021 stellte uns wieder vor große Herausforderungen, es gab viel Arbeit, wir haben vielen Katzen geholfen und konnten zum Jahresende mit dem Ergebnis unserer Arbeit sehr zufrieden sein.

 

Da einige Tierschutzorganisation pandemiebedingt ihre Präsenzzeiten reduzierten, gab es für uns sehr viel zu tun, denn wir hatten durchgängig die Erreichbarkeit gewährleistet und hatten so vermehrt Anfragen bekommen. Es ergab sich daraus aber auch der positive Aspekt, dass wir viele Katzen vermitteln konnten – fast 200 Katzen und Kätzchen. Unsere Pflegestellen haben großartige Arbeit bei der Betreuung und der Vermittlung geleistet.

 

Die Katzenvermittlung über Tierschutzvereine halten wir für absolut wichtig. Gibt es hier nicht genug Ansprechpartner beziehungsweise Präsenzzeiten, wird dem eBay-Handel und dem illegalen Tierhandel noch mehr Raum gegeben. Dieser Handel ist umfangreich und für die Händler sehr lukrativ und die angeschafften Tiere landen in Tierheimen oder werden ausgesetzt, wenn sie wieder »weg müssen«, denn die Händler und Vermehrer nehmen sie selten zurück.

 

Neben der Vermittlung haben wir unter »Fremdvermittlung« viele Menschen erfolgreich unterstützt, die auf der Suche nach einem neuen Zuhause für ihre Katze waren, aber sie nicht ins Tierheim geben wollten.

 

Auch Fundkatzen haben wir aufgenommen, viele ältere und oft in schlechtem Zustand. Die früheren Halter waren teilweise verstorben oder einfach weggezogen.

 

Im letzten Jahr wurden fast 160 Katzen und Kater eingefangen, kastriert und medizinisch versorgt, dies war eine kräftezerrende und zeitaufwendige Arbeit. Wir haben auch viele noch junge Kätzchen eingefangen, die dann später vermittelt wurden.

 

Und wie immer wurden die freilebenden Katzen an unseren zahlreichen Futterstellen von unseren Helferinnen und Helfern regelmäßig gefüttert und betreut.

 

Dank Ihrer finanziellen Unterstützung konnten wir den vielen Herausforderungen gerecht werden und die Helferinnen und Helfer des VKN konnten so die vielen Aufgaben des Vereins umsetzen. Das war eine hervorragende gemeinsame Leistung.

 

Wir bitten Sie, auch weiterhin unsere Tierschutzarbeit zu unterstützen, sämtliche Spenden kommen direkt bei unseren Schützlingen an.

 

Herzlichen Dank sagt Ihre Arbeitsgruppe VKN e.V.

 

 

 

 

Seit 29. November 2017 gibt es für Wiesbaden und AKK eine Katzenschutzverordnung, die besagt, dass Freigängerkatzen ab 5 Monaten kastriert, gekennzeichnet und registriert sein müssen.

Unser Verein ist Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Träger des Hessischen Tierschutzpreises.

Wir freuen uns über Spenden per PayPal, Debit und Kreditkarte.